Titelbild Anmeldung.001

LIPPSTÄDTER SPRINT: Teilnahmebedingungen & Regelordnung


Teilnahmebedingungen



Slalom

Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen mindestens Jahrgang 2002 oder älter sein.

Die Teilnahme beim Slalom-Sprint ist nur in einem Slalomboot nach den gültigen DWB erlaubt.

Das Tragen von Schwimmweste und Helm (nach CE-Norm), sowie die Beherrschung der Kenterrolle ist Pflicht.


Nachwuchs-Sprint / Schüler-Sprint

Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen mindestens Jahrgang 2007 und dürfen nicht älter als Jahrgang 2003 sein.

Die Teilnahme beim Schüler-Sprint ist nur in einem Slalomboot nach den gültigen DWB erlaubt.

Das Tragen von Schwimmweste und Helm (nach CE-Norm), sowie die Beherrschung der Kenterrolle ist Pflicht.



Regelordnung


Slalom-Sprint

Es erfolgt eine Einteilung in Gruppen. Im K.O.-System werden die Teilnehmer für die Viertelfinals, Semifinals und das Finale ausgefahren. Es sind 7 Tore (5 Abwärts- und 2 Aufwärtstore) zu befahren. Eine Torstabberührung wird mit einer Strafsekunde und ein Auslassen bzw. eine Falschbefahrunung eines Tores mit 50 Strafsekunden belastet. Zwischen Tor 6 und Tor 7 muss das Paddel über ein Transparent geworfen und gleichzeitig darunter her gefahren werden. Sollte das Paddeln nicht gefangen worden sein, kann mit den Händen weitergefahren werden. Sollte ein Teilnehmer das Paddeln nicht über das Transparent werfen, scheidet er aus. Gilt dies für mehrere Teilnehmer einer Gruppe, scheidet nur derjenige aus, der die schlechtere Zeit gefahren ist. Die Zeitnahme erfolgt über eine Lichtschranke. Den Organisatoren und Kampfrichtern ist Folge zu leisten. Sie entscheiden in Einzelfällen oder bei Streitigkeiten.


Nachwuchs-Sprint / Schüler-Sprint

Siehe Regelordnung Slalom-Sprint. Je nach Wasserstand und Bedingungen wird der Streckenveralauf und die Regelordnung angepasst.

Die drei Sieger des Schüler-Sprint qualifizieren sich für die Teilnahme am Slalom-Sprint.

Logo 2017 neutral.001