Wettkampfsport

Kanuslalom

Der Kanuslalom in Lippstadt hat, nicht zuletzt wegen seiner guten Trainingsmöglichkeiten im Herzen unserer Stadt, eine lange Tradition (Geschichte, Erfolge). Bereits im Nachwuchstraining bieten wir den jungen Interssierten die Teilnahme an ausgewählten Wettkämpfen an. Begleitet von unserem Trainerteam und erfahrenen Wettkampfsportlern führen wir so an den Kanuslalom heran. Stehen Trainerkapazitäten zur Verfügung bieten wir den Wechsel in unsere Abteilung an.

Impressionen

Voriger
Nächster

Was ist Kanuslalom?

Kanuslalom ist eine olympische Wettkampfdisziplin des Kanusports. Ziel ist hier das erfolgreiche, schnelle und fehlerfreie Befahren einer mit Toren festgelegten Strecke auf stehendem, bis hin zu schnell fließendem Gewässer.

Nach offizieller Regelung werden auf solch einer Wettkampfstrecke 18-25 Tore verteilt, welche nach entsprechender Nummerierung zu durchfahren sind. Auf den entsprechenden Strecken finden sich zwei Arten von Toren:

Grün-Weiße Tore werden in Flussrichtung durchfahren und bilden die Mehrzahl der zu befahrenden Hindernisse einer Wettkampfstrecke.

Rot-Weiße Tore hingegen müssen gegen die Flussrichtung, also Stromaufwärts, befahren werden. Von dieser Art gibt es im Wettkampf mindestens 6 und maximal 8 zu befahrende Tore.

Darüber hinaus gibt es noch viele Besonderheiten und Techniken, die speziell diese Disziplin einzigartig machen und bei uns im Wettkampftraining vermittelt werden.

Training

Kanuslalom trainiert besonders die sportlichen Faktoren Kraft, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Konzentration und Ausdauer. In mehreren Trainingseinheiten pro Woche, in offenen und geschlossenen Trainingsgruppen und Trainingslagern bereiten wir Sportler auf den Kanuslalom Wettkampf vor. Begleitet werden die Sportler von unserem ausgebildetem und erfahrenem Trainer- und Übungsleiterteam, so können sicher und in einem altersgerechten Rahmen die sportartspezifische Kompetenzen vom Grundlagentraining bis hin zum Hochleistungstraining erlernt werden.

Wettkampf

Unsere Sportler nehmen über die Wettkampfsaison hinweg an mehreren Wettkämpfen teil. Eine Vielzahl von Wettkämpfen wird auf bundesoffener Ebene in NRW und anderen Bundesländern ausgetragen und bilden die breite Basis für alle Sportler. Die Bezeichnung „Gruppenmeisterschaft West“ [GM West] löst die ehemalige Westdeutschen Meisterschaften ab, ein weiter Termin auf dem Wettkampfkalender der zugleich auch als Qualifikation für die hochkarätigsten Sportveranstaltungen unserer Disziplin dient. Die sportliche Saisonhöhepunkte werden dann schlussendlich aus der Deutschland-Cup Serie [DC], den deutschen Meisterschaften [DM] und den German Masters [GM] gebildet.

Weitere, von WSC Sportlern bereiste Wettkämpfe, sind der Schülerländerpokal [SchLP]und, dank dem zusätzlichen Engagement Einzelner, die Wettkampfserie der ECA – European Open Junior Slalom Cup.

Lippstadt ist seit Jahren schon Ausrichter eines bundesoffenen Wettkampfs oder einer Westdeutschen Meisterschaft. Die Ausrichtung einer Deutschen Meisterschaft hat in der Vergangenheit ebenfalls stattgefunden, ist aber aufgrund der Wasserstandsproblematik kaum mehr möglich. Hier hoffen wir, der Verband und andere Vereine in ganz Deutschland, auf die neue Wettkampfstrecke an der Burgmühle, welche im Zuge der lang erwarteten Umbaumaßnahmen der Wehranlage, errichtet wird.

Organisation

Als Grundlage der organisatorischen Arbeit in der Abteilung Wettkampfsport dient uns, die im Jahr 2013 erstellte Stellungnahme zum Bau der neuen Kanustrecke, vom Nachwuchstraining zum Leistungssport.

Die beschriebenen Strukturen werden von uns als WSC konsequent verfolgt. Der Zuwachs an Sportlern und Trainern innerhalb der Wettkampfabteilung, ca. 30% pro Jahr, spricht in diesem Fall für sich.

Darüber hinaus sorgen Kooperationsverträge mit Schulen für eine enge und nachhaltige Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen aus dem Projekt Schulkanu für weiteren Zuwachs im Nachwuchsbereich.

Förderung

Alle Wettkampfsportler des WSC genießen eine finanzielle Förderung. Diese Förderung ist abhängig von der finanziellen Situation des Vereins und ebenso eng verbunden mit den aktuellen Sponsoren. Die derzeitige der Förderrichtlinien [Stand 05.11.2014] beinhaltet die Anlagen 1 bis 6.

– Anlage 1: Wettkämpfe
– Anlage 2: Trainingslager
– Anlage 3: Bootsmiete
– Anlage 4: Antrag auch Bootskauf zur Vermietung
– Anlage 5: Beispiel Miete
– Anlage 6: Mietvertrag

Einbindung der Eltern

Kanuslalom lässt sich als sehr besondere Sportart beschreiben. Eltern, die bisher noch nicht mit dieser Sportart in Kontakt gekommen sind, erscheint der Einstig meist sehr schwierig. Keine Sorge! Wir haben ein erfahrenes Team aus Eltern, Sportlern, Trainer, etc. und helfen Ihnen dabei.

Zu Beginn einer jeden Wettkampfsaison findet abteilungsintern ein Treffen statt. Zu diesem Treffen, oder sagen wir „Saisonvorbesprechung“, sind alle Wettkampfsportler, oder solche die es noch werden wollen, mitsamt Eltern eingeladen. Ein entspannter Nachmittag bei Kaffee und Kuchen schafft in vielen Dingen Klarheit.

Ohne die Einbindung und Unterstützung der Eltern, ist der zeitliche Aufwand für diese Sportart und so wie wir ihn seit Jahren erfolgreich betreiben, beinahe gar nicht bis kaum zu bewältigen. Lassen sie sich drauf ein und erleben sie eine spektakuläre und faszinierende Sportart.

Genießen sie gemeinsame Zeit mit den Kindern, die uns niemand mehr nimmt.

Mit ihrer Hilfe unterstützen sie uns, die Freizeit und das sportliche Engagement ihrer Kinder mit Leben zu füllen.

Torrichter/Kampfrichter

Die Teilnahme an Wettkämpfen ist eng mit der Bereitstellung an qualifizierten Torrichtern/Kampfrichtern geknüpft. Jeder Wettkampfsportler hat seiner Altersklasse entsprechend, eine Kampfrichterqualifikation zu erwerben. Darüber hinaus sind wir in diesem Bereich auf die Unterstützung der Eltern angewiesen. In gemeinsamen Unterrichten werden Sportler und Eltern auf diese Aufgabe vorbereitet und qualifiziert.

Altersklasseneinteilung (Stand 2020)

  • Schüler C (nur Kajak) / 7-9 Jahre
  • Schüler B / 10-12 Jahre
  • Schüler A / 13-14 Jahre
  • Jugend / 15-16 Jahre
  • Junioren / 17-18 Jahre
  • Leistungsklasse / 19 Jahre
  • Senioren A / ab 32 Jahre
  • Senioren B / ab 40 Jahre
  • Senioren C / ab 50 Jahre
  • usw.

Ansprechpartner?

Pascal Keil
Abteilungsleiter, Trainer Kanuslalom, Wettkampfpässe
Tel.: 0151/26844823
p.keil@wsc-lippstadt.de

Max Klapper
Trainer Kanuslalom, Technik, Schulkooperationen, Veranstaltungswart, Rollentraining
m.klapper@wsc-lippstadt.de

Lars Koebe
stellv. Abteilungsleiter, Trainer Kanuslalom, Wettkampfpässe
lars.koebe@gmail.com

Sylke Brinkmann
Trainerin Kanuslalom, Kampfrichterlizenzen, Meldungen
sylke_brinkmann@web.de

Jannis Baier
Trainer Kanuslalom
jannis.baier@gmx.de

Leon Sturm
Rollentraining
leon@sturm-lp.de

Steffen Menze
Rollentraining
menze@email.de

Beate Rodegro
Abrechnungen
be-rodegro@t-online.de

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email